Exit

Die Waldläuferbande ist mit der Absicht gegründet worden, Kinder durch regelmäßige Begegnung mit Wildnisleuten tief in’s Natur-Mentoring eintauchen zu lassen und somit tiefe Naturverbindung zu ermöglichen. Durch das Wissen von Naturvölkern, begleiten wir Kinder auf ihren Weg zu echten Einheimischen und zu ihrem vollen Potential.

Der Name Waldläuferbande entstand 2002 im Westen Österreichs in der Natur- und Wildnisschule der Alpen in Tirol. Gelis Herzenswunsch war es Kindern die Möglichkeit zu eröffnen regelmäßig mit Wildnisleuten in Kontakt zu sein. Zusätzlich neben den großartigen 4 Wochen Sommercamps. Doch so richtig wollte die Waldläuferbande nicht in’s Laufen kommen und so lies Geli die Waldläuferbande los um sich ganz auf das zu konzentrieren, weswegen die Menschen ihre Natur- und Wildnisschule aufsuchen: das Weitergeben des Wildniswissens an Erwachsene.

2011 nahm ich (Arne Winter) mich der Waldläuferbande an, da deren Vision stark in mir arbeitete. So begann ich die in mir keimenden Ideen zu konzeptionieren. Von Anfang an mit der Absicht, dass sich diese Idee weit verbreiten soll, sodass in Zukunft in „jedem Dorf/ jeder Gemeinschaft“ ein heiliges Feuer brennt und Kinder von Naturmentoren begleitet werden.
2014 und 2015 waren die Jahre in denen massiv viele neue Gruppen im deutschsprachigen Raum entstanden sind. Und inzwischen scheint sich das ganze wie ein „Lauffeuer“ zu verbreiten und auch Menschen die keine Kenntnisse über das Naturmentoring oder das Art of Mentoring besitzen, wollen eine Gruppe unter diesen Namen gründen. Viele Menschen melden sich mit diesem Wunsch bei mir, andere tun es einfach. Dadurch kamen Fragen in mir auf, denen ich nun eine nach der anderen nachgehe.

Ein starker Impuls war es, die Geschichte der Waldläuferbande nieder zu schreiben, sodass all jene, die eine solche Gruppe gründen die Songline kennen und sich somit der ursprünglichen Vision anschließen können.

Ein bisschen Geschichte …

2011 keimte in mir diese Idee, als ich in einem Traum ein loderndes Lagerfeuer brennen sah. Drum herum versammelt Menschen aller Generationen. Babys getragen von ihren Müttern, kleine Kinder mit ihren Händen in der Erde, Kinder die miteinander Spielen, Jugendliche die sich um Kinder kümmern, Erwachsene die mit Kindern spielen und handwerklichen Tätigkeiten nachgehen und Älteste die am Feuer sitzen und Geschichten erzählen. Ich sah und spürte ein Dorf – ein lebendiges Dorf, eine Gemeinschaft. Mit einem Gefühl voller Ehrfurcht von dem was ich sah, zog es mich in den Himmel hinauf. Nach unten blickend wurde das Lagerfeuer im kleiner. Es wurde zu einem kleinen orange flackernden Licht. Und je höher ich in den Himmel stieg, desto mehr solcher flackernder Lichter konnte ich sehen. Sie waren überall. Überall waren kleine Dörfer – Gemeinschaften in denen das Feuer der Kinder brannte.

Dieses Bild brannte sich so stark in mir ein, dass ich nicht anders konnte als dem zu folgen. Das war sozusagen der Grundstein der Waldläuferbande. Bis Anfang 2012 lies ich den Keimling zu einer Pflanze heranwachsen, brachte die Vision auf das Papier und zu den ersten Kindern und deren Familien. Die Zeit bis zum offiziellen Start war angefüllt von intensiven Erfahrungen in der Wildnis und vom konkretisieren meiner ersten Schritte. Seither feile ich an den Programmen, probiere neue Ideen aus und mache viele Erfahrungen das Natur-Mentoring Kindern zu ermöglichen und an Erwachsene weiter zu geben.

Waldläuferbanden sind ein Bestandteil der Wildnisbewegung. Die Lineage unserer Mentoren geht zurück auf Jon Young, Tom Brown jr. und Großvater Stalking Wolf. Waldläuferbanden stehen für das, aus deren Vision heraus sie entstanden sind: für regelmäßiges Naturmentoring für Kinder. Wir wollen Kindern ihr Geburtsrecht tiefer Naturverbindung und all den damit verbundenen Geschenken ermöglichen.
2014 bis 2015 haben viele Wildnisleute weitere Waldläuferbanden gegründet. Unsere Karte macht die lodernden Feuer sichtbar.

Eine Waldläuferbande gründen …

All meine Erfahrung und mein Wissen gebe ich gerne an die Menschen weiter, die eine eigene Waldläuferbande gründen und sich somit dieser Vision anschließen möchten. Hierfür stelle ich gerne alles zur Verfügung was einen leichten Start ermöglicht. Oder Du nutzt die Inspiration und beginnst einfach zu tun!

Wenn Du eine Waldläuferbande gründen, diesen Namen verwenden und auf unserer Karte gelistet werden möchtest, sind folgende Voraussetzungen zu erfüllen:

1. Begleiter der Kinder in einer Waldläuferbande sind Naturmentoren und haben mindestens einen der folgenden Kurs in einer Wildnisschule besucht oder befinden sich gerade in einer solchen Ausbildung: WildnistrainerIn, Wildnispädagoge/in, NaturmentorIn (inkl. dem Lehrgang Art of Mentoring).

2. Dein Commitment für das Feuer der Kinder und der nächsten 7 Generationen

3. Wenn Du Deine Waldläuferbande auf einer Homepage präsentierst, ist ein Link zu dieser Homepage bzw. zu unserer Karte zu setzen mit dem Hinweis, dass es diese Gruppen auch an anderen Orten gibt

4. Pass it on! Inspiriere andere und erzähle die Geschichte der Waldläuferbande.

Melde Dich bei mir wenn Du Fragen hast.

Werde Teil der Waldläuferbanden-Familie





Fettgedrucktes sind Pflichtfelder!

Dein Vorname und Nachname (Ansprechpartner)

Wildniskurse /-lehrgänge besucht bei:

Name des Trägers der Waldläuferbande:

Postleitzahl und Ort wo die Gruppe zuhause ist:

Telefonnummer (AnsprechpartnerIn)

Mail-Adresse (AnsprechpartnerIn)

Web-Adresse

Weitere Informationen

Ich bin auf Euch aufmerksam geworden durch:

Bitte geben sie folgende Zeichen ein:
captcha

Möchtest Du durch unseren Newsletter über Termine & Infos rund um die Waldläuferbande per Email bekommen?

Bitte beachte das hieraus keine Verpflichtung unsererseits entsteht, Dich in diese Liste aufzunehmen!

Close
Go top


Kennst Du schon die
Wilden Kinder?

Das Online Natur-Abenteuerprogramm der Waldläuferbande!
MEHR ERFAHREN
close-link

Werde Teil der Wilden Kinder!

Das Online-Abenteuer-Programm der Waldläuferbande!
Ja, ich will Abenteuer! :)
Keine Tricks, keine Nerverein! Nur Abenteuer! :D
close-link
Click Me

Send this to a friend