Exit
Wenn du die Freizeit deiner Familie aktiv und abwechslungsreich gestalten möchtest, ist Bogenschießen genau das richtige für euch! Bogenschießen verbindet Tradition und Moderne auf eine ganz besondere Weise. Früher war es eine Jagd Form, heute erfreut es sich aufgrund seiner Vielfältigkeit einer immer größeren Beliebtheit – ein Sport für die ganze Familie!

Intuitives Bogenschießen fokussiert speziell die geistige Aktivierung. Die Intuition hilft uns, komplizierte Sachverhalte durch Erfahrungen zu erfassen und uns dabei voll und ganz auf unseren Körper und Geist zu verlassen.

Ob nach einem anstrengenden Tag in der Schule oder Arbeit oder im Urlaub – regelmäßiges Training mit Pfeil und Bogen trainiert die Konzentration, trägt zur Entspannung bei, fördert die körperliche Aktivität und unterstützt unser Selbstvertrauen – all das auf eine spielerische Art und Weise.

Intuitiv ist nicht instinktiv

Intuitives Bogenschießen wird viel zu oft mit instinktivem Bogenschießen gleichgesetzt. Leider ist diese Annahme falsch. Die Intuition ist die innere Stimme des Körpers, die ein umfangreiches Wissen aufgrund von Erlerntem unbewusst gespeichert hat. Das Gehirn kann auf zahlreiche, unbewusste Erfahrungen zurückgreifen und anhand dieser entsprechend reagieren – ohne nachzudenken.

Der Instinkt dagegen ist angeboren und muss nicht erworben oder erlernt werden. Er funktioniert bereits, ohne vorher etwas dergleichen erlebt oder gelernt zu haben.

Treffen ohne zu zielen

Die Treffsicherheit spielt eine untergeordnete Rolle, die Intuition steht im Vordergrund – das Schießen erfolgt aus dem Inneren, sozusagen aus dem Bauch heraus. Durch die konzentrierte An- und Entspannung werden Körper und Geist zum intensiven Zusammenspiel animiert. Dabei können Blockaden gelöst, Stress abgebaut und die geistige Zielausrichtung erreicht werden.

All diese Komponenten schaffen eine Grundlage für eine innere Ausgeglichenheit und Ruhe. Nebenbei wird auch die obere Rückenmuskulatur effektiv trainiert.

Die Kunst des intuitiven Bogenschießens anhand 5 praktischer Tipps

Tipp #1: Ausprobieren

Für die ersten Erfahrungen dieser außergewöhnlichen Art des Bogenschießens eignen sich Schnupperkurse besonders gut. Die meisten Bogensportvereine und auch -schulen bieten neben zahlreichen Kursen auch Schnupperkurse an, wo du Pfeil und Bogen in Ruhe ausprobieren kannst und dabei fachmännische Unterstützung bekommst.

Ein ausgebildeter Trainer unterstützt dich von Beginn an auf die richtige Schusstechnik zu achten. Das hilft dir später bei der Ausübung enorm, weil dein Gehirn bereits auf Erlebnisse in diesem Bereich zurückgreifen und so deine Intuition unterstützen kann. Außerdem erhältst du wertvolle Tipps & Tricks, die du direkt in die Tat umsetzen kannst.

Für das Gefühl, die Intuition, bist du allerdings selbst verantwortlich. Je disziplinierter du dich verhältst, desto größer die späteren Erfolge. Hier spielen dann natürlich auch Erfahrungswerte eine große Rolle. Je öfter du intuitiv übst, desto größer wird deine Treffsicherheit.

Tipp #2: Der richtige Ort

Weil der Bogensport sich einer immer größeren Beliebtheit erfreut, gibt es mittlerweile in den schönsten Urlaubsregionen viele Hotels, an denen alle Arten des Bogensports ausprobiert und natürlich auch trainiert werden können. Viele Bogensporthotels verfügen mittlerweile sogar über eigene Bogenparcours – entweder direkt in der Anlage oder in unmittelbarer Nähe. Warum also nicht einen Urlaub der besonderen Art mit der ganzen Familie erleben?

Der Alpenraum zählt zu den beliebtesten Urlaubsdestinationen für Bogensportler. In der freien Natur kannst du dich auf deine Intuition verlassen und dich voll und ganz auf dich, deinen Bogen und deine Schusstechnik konzentrieren. Wer das Abenteuer sucht und die Treffsicherheit trainieren möchte, wird bestimmt in einem der zahlreichen Parcours die passende Möglichkeit finden.

In Deutschland sind der Hochschwarzwald oder das Saarland besonders beliebt für Urlaube mit Pfeil und Bogen. Österreich wiederum hat im Herzen des Nationalparks Hohe Tauern neben einer atemberaubenden Naturkulisse auch für Bogensportler einiges zu bieten.

Hervorzuheben ist hier beispielsweise das Bogendorf Stuhlfelden, denn hier wurde sogar schon eine Europameisterschaft ausgetragen. Die Toskana im Herzen Italiens ist ebenfalls ein idealer Ort für die Ausübung dieses faszinierenden Sports.

Tipp #3: Die richtige Ausrüstung

Im Grunde brauchst du beim intuitiven Bogenschießen nicht mehr als einen Bogen, Pfeile und deine Intuition. Bei der Kleidung lautet die Devise: bequem muss es sein. Mücken- und Sonnenschutz kann je nach Parcour auch von Vorteil sein.

Welcher Bogen der richtige ist, entscheidet der persönliche Geschmack. Bevor jedoch in ein gesamtes Equipment investiert wird, solltest du vorab die unterschiedlichen Modelle ausprobieren. Es besteht noch die Möglichkeit, die komplette Ausrüstung entweder zu mieten oder gebraucht zu erwerben. In Wildnisschulen hast Du sogar die Möglichkeit dir einen Bogen z.B. der traditionelle Langbogen, in einem Kurs selber zu bauen.

Tipp #4: Übung macht den Meister

Die Intuition ernährt sich von Erfahrungen – damit also unser Gehirn Abläufe automatisieren und anschließend steuern kann, braucht es in erster Linie Erfahrungen. Je nach Anforderung greift das Gehirn auf diese zurück.

Um ein erfolgreicher Bogenschütze zu werden, müssen erstmal jede Menge Pfeile geschossen werden. Nur so erhält das Gehirn die Chance zu lernen. Je mehr Übung, desto mehr lernt das Gehirn und desto besser wird die Schusstechnik.

Tipp #5: Selbstvertrauen

Diese Art des Bogenschießens kommt ganz ohne jegliche Zielscheiben aus, weil der gesamte Schuss unbewusst ausgeführt werden soll. Das Unterbewusstsein soll aufgrund seiner Erfahrungen auf bereits Gelerntes zurückgreifen und den Schuss dahingehend beeinflussen, dass der Pfeil das Ziel trifft.

Hier kommen Techniken zum Einsatz, um die Wiederholgenauigkeit des Schusses zu perfektionieren. Das Ziel steht nicht im Mittelpunkt.

Intuitiv Bogenschießen – der Weg ist das Ziel

Intuitives Bogenschießen ist nahezu gleich alt wie die Menschheit selbst und wohl die ursprünglichste Art mit Pfeil und Bogen zu schießen. Das Erkennen und der Ausbau der eigenen, unbewussten Fähigkeiten und Techniken steht im Vordergrund.

Auf spielerische Weise wird die intuitive Entscheidungsfindung geschult. Der Mittelpunkt ist, die eigene Mitte zu spüren und sich dabei zur Gänze auf sich selbst verlassen zu können, ohne jegliches Ziel zu fokussieren.

Was denkst Du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close
Go top


Kennst Du schon die
Wilden Kinder?

Das Online Natur-Abenteuerprogramm der Waldläuferbande!
MEHR ERFAHREN
close-link

Schnitzt Dein Kind gerne?

Dann hol Dir unser kostenloses Schnitzregel-Buch direkt in Dein Emailpostfach!
Schick mir das Schnitzregel-Büchlein!
Du erhältst das Schnitzregel-Büchlein mit Deiner Anmeldung für unseren Email-Newsletter, den Du jederzeit mit einem Klick wieder abbestellen kannst. Wir geben Deine Mailadresse nicht weiter! Du stimmst mit dem Absenden zu, dass wir Deine Daten speichern dürfen. Lies unsere Datenschutzbestimmungen.
close-link